Die beste Costa Rica Reisedauer hängt von Ihrer verfügbarer Zeit und Ihrem Reisebudget ab. Die optimale Reisezeit für Costa Rica wiederum hängt von Ihren Interessen und Vorlieben ab. Die gute Nachricht ist, dass das kleine Land für alle etwas bietet, und das zu jeder Jahreszeit. Erfahren Sie hier das Wichtigste zur Vorbereitung auf Ihren unvergesslichen Urlaub in Costa Rica. 

Flugverbindungen nach Costa Rica von Deutschland aus

Costa Rica wird von immer mehr internationalen Fluglinien angeflogen. Die Anzahl der Verbindungen variiert während der Haupt- und Nebensaison. Es lohnt sich, die Preise für Flüge zu vergleichen. Niedrigpreisfinder wie Momondo, Skyscanner, Kayak oder Kiwi helfen Ihnen, die billigsten Flüge von Deutschland nach Costa Rica zu finden.

Die Anreise aus Deutschland erfolgt über einen internationalen Flughafen von Costa Rica. Es gibt vier internationale Flughäfen, wobei nur der Juan Santamaria International Airport (SJO) in Alajuela, 20 km von der Hauptstadt San José entfernt, und der Daniel Oduber International Airport (LIR) nahe der pazifischen Westküste in Guanacaste für große Flugzeuge ausgelegt sind.

Lediglich Lufthansa bietet aktuell Direktflüge ab/bis Frankfurt nach San José an. Das ist die schnellste Verbindung und dauert knapp 12 Stunden. Es gibt keine Direktflüge von Düsseldorf aus. Die Reisedauer des Fluges Düsseldorf Costa Rica beträgt je nach Route zwischen 15 und 18 Stunden.

Zubringerflüge von Europa nach Costa Rica gibt es sehr viele. Mit Edelweiss, Eurowings-Swiss, Iberia, Iberojet, KLM-Air France, British Airways und Air Europa können Sie von verschiedenen Flughäfen in Deutschland Flüge nach San José kombinieren. Je nach Fluggesellschaft geht es dann via Amsterdam, Madrid, London, Paris, oder Zürich nach Costa Rica.

Flüge nach Costa Rica von Deutschland aus sind auch über Nordamerika möglich. Air Canada, Delta, United Airlines und American Airlines bieten zahlreiche Flugoptionen an. Bei dieser Route müssen Sie unbedingt die Bestimmungen des ESTA-Programm beachten.

Reisen Costa Rica

Costa Rica Reisezeit – Beste Ideen für individuelle Rundreisen

Entdecken Sie die Vielfalt des Landes in Ihrem eigenen Tempo und nach Ihren persönlichen Vorstellungen. Wir empfehlen, Ihren Urlaub bequem und flexibel mit einem Mietwagen zu genießen. 

Je nachdem, was Sie in Costa Rica unternehmen möchten und welche Gebiete Sie bereisen wollen, sollten Sie die Unterschiede der Jahreszeiten beachten. Wollen Sie beispielsweise überwiegend einen Badeurlaub an den vielen malerischen Stränden beider Küsten des Landes genießen, sollten Sie nicht unbedingt in der Regenzeit reisen. Besuche in Nationalparks und Vulkane sind ganzjährig möglich. Beachten Sie allerdings, dass abgelegene Orte während der Regenzeit schwerer oder gar nicht erreichbar sein können.

Lassen Sie sich inspirieren von diesen Vorschläge zu individuellen Rundreisen für verschiedene Zeiträume. Die ausgewählten Orte bieten jede Menge Aktivitäten und Attraktionen an. Wenn Sie weniger fahren wollen, können Sie Ihren Aufenthalt auch bedenkenlos verlängern oder verkürzen. Langweilig wird es Ihnen bestimmt nicht!  

Vorschlag für 7-10 Tage 

Vorschlag für 7-10 Tage 

1. Tag: Anreise in San José

2. Tag: Besuch des Vulkan Poas, Weiterfahrt nach La Fortuna

3. Tag: Besuch heißer Quellen und Wasserfall am Vulkan Arenal

4. Tag: Erkundung des Nebelwaldes in Monteverde

5. Tag: Flora, Fauna und Baden im Nationalpark Manuel Antonio

7. Tag: Snorkeling im Meeresnationalpark Marino Ballena oder Kayak in Mangroven

9. Tag: Abreise von San José

Vorschlag für 7-10 Tage

1. Tag:  Anreise in San José

2. Tag:  Fahrt nach Puerto Viejo in der Karibik

3. Tag:  Besuch des Nationalparks Cahuita

4. Tag:  Fahrt nach Tortuguero, Spaziergang im Dorf, Schildkrötenbeobachtung (saisonbedingt)

5. Tag:  Bootstour im Nationalpark Tortuguero

6. Tag:  Fahrt nach Turrialba

7. Tag:  Besuch des Vulkans Irazú

8. Tag:  Fahrt nach San Gerardo de Dota, Kaffeeverkostung

9. Tag:  Beobachtung von Quetzales im Nebelwald

10. Tag: Besuch des Meeresnationalpark Marino Ballena

11. Tag: Mangroven-Kajaktour oder Wal- und Delfinbeobachtung (saisonbedingt)

12. Tag: Fahrt nach La Fortuna und Vulkan Arenal

13. Tag: Thermalquellen und Hängebrücken am Arenal

14. Tag: Abreise von San José

Vorschlag für 12-21 Tage


1. Tag:  Anreise in Liberia

2. Tag:  Fahrt nach La Fortuna zum See und Vulkan Arenal

3. Tag:  Hängebrücken-Tour durch den Arenal-Regenwald

4. Tag:  Besuch des Arenal-Wasserfall und heissen Quellen

5. Tag:  Fahrrad- oder Bootstour am Arenal-See

6. Tag:  Fahrt nach Monteverde

7. Tag:  Pflanzen- und Tierwelt im Nationalpark Monteverde

8. Tag:  Besuch des Nebelwaldes Monteverde und Tour mit Canopy oder Seilbahn

9. Tag:  Fahrt auf der Panamericana nach Manuel Antonio am Pazifik

10. Tag: Besuch des Nationalparks Manuel Antonio

11. Tag: Besuch des Meeresnationalpark Marino Ballena

12. Tag: Kajaktour und Vogelbeobachtung im größten Mangrovengebiet Zentralamerikas

13. Tag: Wasserfälle von Nauyaca oder Wal- und Delfinbeobachtung in Uvita

14. Tag: Fahrt nach Drake zur Osa Halbinsel

15. Tag: Isla Caño mit Schnorcheln und Wandern und Baden am Strand

16. Tag: Wanderung durch das Naturparadies des Nationalparks Corcovado

17. Tag: Fahrt zum Vulkan Rincon de la Vieja in Guanacaste

18. Tag: Thermenparadies mit Geysiren und brodelnden Schlammbecken

19. Tag: Zu Fuss oder mit dem Pferd zu drei Wasserfällen

20. Tag: Abreise von Liberia


Geheimtipp: Sie wollen das ursprüngliche Costa Rica erleben und einen nachhaltigen Reisen? Dann ist der Weitwanderweg El Camino de Costa Rica Ihre richtige Wahl. Je nach körperlicher Kondition können Sie die Strecke von 280 km in 10 bis 21 Tagen erwandern. 

Selbst Teilstrecken sind bereits ein besonderes Erlebnis. Der Weg führt Sie von der Atlantikküste an die Pazifikküste durch vielfältige Landschaften, einen indigenen Reservat und kleinste Ortschaften abseits vom allgemeinen Tourismus.

Route des Weitwanderwegs El Camino de Costa Rica; Quelle Mar a Mar

Quelle: Mar a Mar

FAQs – Häufig gestellte Fragen: 

Wieviel Zeit sollte ich für Costa Rica einplanen?

Die Reise nach Costa Rica ist lang. Damit es sich lohnt, sollten Sie mindestens 14 Tage, die ideale Reisedauer für Costa Rica sind hingegen 3 Wochen.

Wann reise ich am besten nach Costa Rica?

Das Klima in Costa Rica ist tropisch. Die beste Reisezeit für Costa Rica ist von Ende November bis April. Dann herrscht meist trockenes und warmes Wetter. Von Mai bis Oktober ist Regenzeit. Das bedeutet jedoch nicht, dass es permanent regnet oder kalt ist.

Reise ich besser über San José oder Liberia nach Costa Rica?

Der internationale Flughafen von Liberia liegt an der Westküste des Landes und empfiehlt sich, wenn Sie sich vor allem für Reiseziele am Pazifik interessieren. 

In welchem ​​Monat ist es am günstigsten, nach Costa Rica zu fliegen?

Die günstigsten Monate, um nach Costa Rica zu fliegen, sind die Regenzeit zwischen Mai und November. Die Hauptreisezeiten liegen in der Trockenzeit von Dezember bis April.

Ist Costa Rica teuer?

Costa Rica ist das teuerste Land in Mittelamerika. Die Kosten variieren jedoch deutlich je nach Standard der Unterkünfte, Restaurants und der Art der Aktivitäten.

Warum ist Costa Rica Urlaub so beliebt?

Costa Rica ist bekannt für seine üppige Vegetation, Regenwälder und Vulkane, aktive Vulkane, seine Vielfalt an Fauna und Flora, die vielen verschiedenen Mikroklima und Ökosysteme, sowie seine freundlichen Menschen. Auf kleinem Raum lädt das Land zu viel Abenteuer in Costa Rica ein. 

Wo kann ich die meisten Tiere in Costa Rica sehen?

Der Nationalpark Corcovado ist berühmt für seine einzigartige Tier- und Vogelvielfalt. Doch auch in den anderen Nationalparks des Landes werden Sie immer Tiere sehen können.

Wie sind die Menschen in Costa Rica?

Die Costa-Ricaner, auch Ticos und Ticas genannt, sind bekannt für ihr ausgesprochen freundliches und hilfreiches Wesen.

Was bedeutet Pura Vida in Costa Rica?

Wörtlich übersetzt bedeutet Pura Vida das „pure Leben“. Im übertragenen Sinne ist es Ausdruck für die gelassene und positive Lebenshaltung der Menschen im Land.

Gibt es in Costa Rica Hurrikane?

Das tropische Klima in Costa Rica beinhaltet Hurrikane und Überschwemmungen im ganzen Land zwischen Juni und Oktober.

Wann ist die Regenzeit in Costa Rica?

Die Regenzeit von Mai bis November gilt für den Pazifischen Ozean. Am Atlantik regnet es am wenigsten im Oktober und am häufigsten im Juni, Juli, Dezember und Januar.

Wann ist die Hochsaison in Costa Rica?

Wetterbedingt empfiehlt es sich von November bis April nach Costa Rica zu reisen. Die Einheimischen reisen vor allem über Weihnachten und Neujahr sowie Osten an die Küsten.  

ALIADO-SECRETO-LA-FORTUNA-DIRECTO-2