dinero-de-costa-rica
Home > Blog > Tips > Wissenswertes zum Geldsystem in Costa Rica

Wissenswertes zum Geldsystem in Costa Rica

​Das offizielle Zahlungsmittel in Costa Rica ist der Colón (CRC). Im ganzen Land werden zudem der US-Dollar und gängige Kreditkarten akzeptiert. In touristischen Einrichtungen sind letztere oft die bevorzugte Zahlungsmethode. Was ist bequemer und günstiger für Sie? Erfahren Sie hier alles Wichtige über das Geldsystem in Costa Rica, seine Währung und die besten Zahlungsoptionen wissen sollten.

Was ist die costa-ricanische Landeswährung?

Costa Rica hat seit langem ein sicheres Zahlungssystem, das die Stabilität des Landes unterstützt. Im Jahre 1896 wurde die Währung Peso vom Colón (CRC) abgelöst. 

Das Symbol del Colón ist ₡. Er wird üblicherweise in seiner Pluralform „colones“ benutzt. Die 1950 gegründete Zentralbank von Costa Rica ist die einzige Organisation, die zur Ausgabe von Währungen im Land berechtigt ist.

Die costaricanischen Banknoten gibt es im Wert von 1000, 2000, 5000, 10000 und 20000 Colones. Seit 2019 bestehen alle Geldscheine aus dem Kunststoff Polymer, was sie robuster und fälschungssicherer macht. Münzen gibt es in 10, 25, 50, 100 und 500 Colones.

Wofür steht  SINPE in Costa Rica?

Die Zentralbank von Costa Rica hat vor über 25 Jahren das nationale elektronische Zahlungssystem namens SINPE geschaffen. Es ermöglicht den Geldtransfer in Echtzeit und die Verwendung verschiedener Zahlungsinstrumente. Langfristig sollen alle Bürger in das System integriert und Bargeld abgeschafft werden, um so Geldwäsche und Steuerhinterziehungen zu erschweren.

Gegenwärtig nutzen bereits 90% der Bevölkerung SINPE als offizielles Zahlungsmittel. Der exponentielle Zuwachs erfolgte 2015 mit der Einführung des mobilen Dienstes SINPE Móvil. 

Ob auf dem Wochenmarkt oder beim Souvenirhändler am Strand, via Handy kaufen die Menschen seither vorzugsweise mit dieser mobilen Zahlungsweise ein. Höhere Beträge akzeptiert das System allerdings nicht.

Aktuellen Statistiken zufolge haben sich Bargeldabhebungen an Bankautomaten in den ersten vier Jahren nach der Einführung des SINPE Móvil Systems fast halbiert. Zwischen Januar und November 2023 wurden bereits 453,9 Millionen Transaktionen im Gesamtwert von 7,5 Billionen ¢ via Sinpe Móvil durchgeführt.

Ihre Bankkarte im öffentlichen Verkehr – SINPE-TP

Dieser Trend wurde noch gefördert durch die Einführung des Nationalen Elektronischen Zahlungssystems im öffentlichen Verkehr (SINPE-TP). Seit September 2021 kann in den Zügen und ab April 2022 auch auf den ersten Buslinien mit nationalen und internationalen Debit-, Kredit- und Prepaidkarten bezahlt werden. Das Netz wird zunehmend ausgebaut.

Die kontaktlose Zahlungstechnik der Marken VISA, MasterCard und bald auch American Express, sowie die mit Karten verknüpften Zubehör wie Handys, Armbänder, Uhren und dergleichen. machen es möglich. Ziel ist es, diese bequeme Zahlungsart systematisch auf den gesamten öffentlichen Transport auszuweiten.

Costa Rica Währung in Euro €

Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie mit dem Euro als Bargeld oder mit Ihrer Giro- bzw. EC-Karte in Costa Rica nicht weit kommen. Selbst um Geld abzuheben, funktioniert sie nicht mehr. Die meisten Banken haben inzwischen die Verträge mit Maestro gekündigt. 

Colones oder US-Dollar – womit bezahle ich in Costa Rica?

Der US-Dollar ist keine offizielle, sondern eine fremde Währung in Costa Rica. Dennoch wird er landesweit eingesetzt. Die Empfehlung, ob Sie besser mit US-Dollar oder mit costa-ricanischer Währung bezahlen, ist situationsbedingt.

Große Lebensmittelgeschäfte, Hotels und andere seriöse Unternehmen wie Adobe Rent a Car garantieren den offiziellen Tagespreis beim Währungswechsel. Kleinere Dienstleister bieten manchmal ebenfalls an, in Dollar zu bezahlen. Doch dabei wird nicht automatisch der offizielle Tageskurs angewendet.

Um tägliche Währungsschwankungen zu vermeiden, wenden sie der Einfachheit halber einen Kurs von 500 Colones für 1 US-Dollar (ca. 90 Cent) als Berechnungsgrundlage an. Außerdem wird der Dollar-Betrag vom Unternehmen schon mal nach oben aufgerundet und das Wechselgeld in costaricanischen Colones ausgezahlt.

Als Faustregel empfehlen wir, in der angegebenen Währung zu bezahlen. Zusätzlich raten wir bei US-Dollar-Preisen, den angewandten Wechselkurs mit dem offiziellen Tageskurs zu vergleichen.

Seit dem 1.1.2024 müssen Sie für Käufe über 50.000 ¢ oder den Gegenwert in der Fremdwährung Ihren persönlichen PIN eingeben.

Kann ich in Costa Rica Kredit- und Debitkarten verwenden?

Viele Kreditkartenunternehmen bieten internationale Anreize, beispielsweise keine zusätzlichen Gebühren für Auslandstransaktionen. Dies ist eine großartige Option, wenn Sie teure Dinge wie Hotelzimmer, Mietwagen und Inlandsflüge bezahlen müssen. 

Visa und Mastercard sind die am häufigsten akzeptierten Karten, andere, wie American Express und Discover, sind weniger verbreitet. Achten Sie auf die Provisionen für Transaktionen und informieren Sie ihre Bank, dass Sie nach Costa Rica reisen, um eine Sperrung Ihrer Karte aufgrund verdächtiger Aktivitäten zu vermeiden.

Wo tausche ich in Costa Rica am besten Geld?

Geld wechseln Sie in Costa Rica am Flughafen, in größeren Hotels oder am besten in Banken, auch wenn das etwas Ihrer wertvollen Urlaubszeit kostet. Sie benötigen dafür immer Ihren Reisepass im Original.

Die Banco Nacional von Costa Rica (BN) oder die Banco de Costa Rica (BCR) haben in jedem größeren Ort und an den Flughäfen ein Büro, wo Sie zum offiziellen Tageskurs Ihr Geld tauschen können. 

Dann gibt es die Option vom Währungstausch an Geldautomaten (ATM). Wenn Sie Geld abheben, erhalten Sie in der Regel costaricanische Colones. Einige ATMs bieten auch US-Dollar an, doch das ist eher die Ausnahme. 

Geldautomaten in Costa Rica gibt es in fast jeder Stadt, egal wie klein. Doch leider gibt es keine Garantie dafür, dass sie funktionieren, oder die Debitkarte Ihrer Hausbank akzeptieren. 

Tipp: Führen Sie stets eine Kombination aus Bargeld in Colones und US-Dollar sowie verschiedenen Kredit- oder Debitkarten bei sich, um für alle Fälle gewappnet zu sein.

Achten Sie zudem unbedingt darauf, nur kleine US-Notenscheine anzunehmen. 50-Dollar- und vor allem 100-Dollar-Scheine werden selten bis gar nicht akzeptiert. Stellen Sie zudem sicher, dass alle Scheine in gutem Zustand sind. Weder Banken noch Unternehmen akzeptieren in Costa Rica beschädigtes oder zerrissenes Papiergeld.

FAQs – Häufig gestellte Fragen rund um das Geld in Costa Rica

Wie viel Bargeld kann ich am Bankautomaten in Costa Rica abheben?

Pro Tag können Sie maximal 700.000 Colones am Geldautomaten abheben. In der Regel fällt dafür eine Gebühr in ihrer Hausbank an.

Wie viel Bargeld kann man nach Costa Rica mitnehmen?

Wenn Sie Costa Rica mit einem Betrag von 10.000 US-Dollar oder mehr betreten oder verlassen, oder den Gegenwert in anderen Währungen, Bargeld oder Wertpapieren mit sich führen, müssen Sie das offiziell deklarieren.

Was kostet es, Geld in Costa Rica abzuheben?

Die Servicegebühr für eine Bargeldabhebung mit ausländischer Karte beträgt je nach Unternehmen zwischen 1 € und 4 € pro Transaktion.

Ist es sicher, Bargeld nach Costa Rica mitzunehmen?

Wie überall auf der Welt sollten Sie beim Reisen mit Bargeld vorsichtig sein. Große Bargeldbeträge sind nicht ratsam. Benutzen Sie in Hotels die Schließfächer für Ihr Geld und andere Wertgegenstände.

Wie ist der Wechselkurs von Colón und Euro?

Um den aktuellen Wert des Euros in die Landeswährung Costa Ricas umzuwandeln, stehen Ihnen im Internet Währungsrechner zur Verfügung.

Wie viel kostet ein Essen in Costa Rica?

Frühstücken kostet zwischen 4 € und 8 €, ein klassisches Mittag- oder Abendessen zwischen 7 € und 12 € . Grenzen nach oben gibt es nicht. “Sodas”, sprich Familienbetriebe, die typische Gerichte anbieten, sind preiswerter als Restaurants.

Wie viel bekommt man in Costa Rica für 1 €?

Für 1 € bekommen Sie in Supermärkten in Costa Rica einfache Lebensmittel oder etwas frisches Obst oder Gemüse.

Was kann man in Costa Rica mit 100 Colones kaufen?

Die Kaufkraft von 100 Colones ist sehr gering. Mit mehreren 100 Colones-Münzen können Sie ihre Busfahrt oder den Parkwächter bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert